Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Polizeipräsidium Essen begrüßt 153 neue Kolleginnen und Kollegen

Neue Kollegen 2018
Polizeipräsidium Essen begrüßt 153 neue Kolleginnen und Kollegen
Heute, 3. September 2018 um 8 Uhr, stehen 153 neue Beamte, Regierungsbeschäftigte und Verwaltungsbeamte für den Dienst im Essener Polizeipräsidium bereit. Polizeipräsident Frank Richter begrüßte die neuen Kolleginnen und Kollegen in der Liegenschaft der Polizei an der Norbertstraße.

105 neue Kommissarinnen und Kommissare wurden frisch von der Fachhochschule als Berufseinsteiger zum PP Essen versetzt. Sie legten ihren Diensteid auf das Land NRW ab und erhielten erste wichtige Informationen.

 

Auf den Treppen der ehemaligen Polizeischule stellte sich die neue Mannschaft mit ihren Vorgesetzten dem Fotografen, bevor sie ihre Waffen und Ausrüstungsgegenstände erhielten.

 

Insgesamt beziehen von insgesamt 137 neuen Beamten 85 Beamte Quartier in Essen, 22 werden ihren Dienst in Mülheim beginnen. Die Polizeilichen Sonderdienste und die Direktionen Kriminalität, Verkehr und Zentrale Aufgaben werden ebenfalls verstärkt. 21 Beamte beginnen mit einer mehrmonatigen auswärtigen Ausbildung, um später bei den Essener Spezialeinheiten eingesetzt werden zu können. Seit dem 1. September 2017 sind außerdem 12 Regierungsbeschäftigte und 5 Verwaltungsbeamte eingestellt worden.

 

Zum 1. September 2018 wechselten turnusgemäß Beamte aus anderen Behörden zum Polizeipräsidium Essen und andere verließen unsere Behörde. Allen Kollegen, die nun ihren Weg andernorts fortsetzen, wünschen wir alles Gute. Zudem sind zahlreiche Kolleginnen und Kollegen in den letzten zwölf Monaten pensioniert worden. Den Pensionären danken wir für ihren treuen Dienst und wünschen einen gesunden Ruhestand.

 

Allen neuen Kolleginnen und Kollegen wünschen wir einen guten und erfolgreichen Start - und einen hoffentlich unbeschadeten Dienst.