Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Radarkontrollen 30. KW

Radarstandorte
Radarkontrollen 30. KW
Da überhöhte Geschwindigkeit zu den Hauptunfallursachen gehört, veröffentlichen wir hier unsere - voraussichtlichen - Geschwindigkeitsmessstellen.

Heute vor genau 41 Jahren veröffentlichten AC/DC mit Back in Black ihr sechstes Studioalbum. Es wird das das zweitmeistverkaufte Album der Welt sowie das erfolgreichste Hardrock Album bislang. AC/DC ist eine australische Hard-Rock-Band, die 1973 von den in Schottland geborenen Brüdern Angus und Malcolm Young gegründet wurde. Sie zählen zu den Pionieren des Hard Rock, die Band selbst bezeichnet ihre Musik jedoch stets als Rock ’n’ Roll. Auf den Bandnamen kamen die Brüder Angus und Malcolm, nachdem die Schwester, Margaret, die Abkürzung auf der Rückseite ihrer Nähmaschine gesehen hatte und meinte, das sei ein guter Bandname. AC und DC sind die englischen Abkürzungen für Wechselstrom beziehungsweise Gleichstrom. Back in Black ist das sechste international veröffentlichte Studioalbum. Es wurde am 25. Juli 1980 veröffentlicht und war das erste Album mit dem Sänger Brian Johnson, der den fünf Monate zuvor verstorbenen Bon Scott ersetzte. Das Album widmete die Band ihrem ehemaligen Leadsänger. Das Album ist mit über 50 Millionen verkauften Tonträgern nach Michael Jacksons Thriller das zweitmeistverkaufte Album der Welt.

Die Pioniere des Hardrocks taten gut daran, ihre Art Musik zu machen bei zu behalten. Der Erfolg gibt ihnen Recht. Ihr Stil ist gleich geblieben über viele Jahrzehnte. So, wie die Rhythmen in der Musik von AC DC wünschen wir uns den Fluss des Verkehrs in unseren Stadtgebieten. Nie zu schnell, aber stetig rollend wie ein Donner. Statt Wechselstrom wünschen wir uns Gleichstrom ;-) …gleichmäßig fließenden Verkehr. Wir möchten dass der „Rock“ rollt! In der kommenden Woche stehen wir an folgenden und/oder anderen Orten und hoffen nicht auf Zustände wir auf dem Highway to Hell…:

Montag, 26.07.2021 Essen, Bochumer Landstraße Mülheim, Mendener Str.

Dienstag, 27.07.2021 Essen, Ruhrallee Mülheim, Konrad-Adenauer-Brücke

Mittwoch, 28.07.2021 Essen, Wuppertaler Str. Mülheim, Mintarder Straße

Donnerstag, 29.07.2021 Essen, Meisenburgstraße Mülheim, Velauer Straße

Freitag, 30.07.2021 Essen, Norbertstraße Mülheim, Aktienstr.

Eine nichtangepasste Geschwindigkeit zählt im Straßenverkehr noch immer zu den Hauptunfallursachen.

Die effektive und flächendeckende Geschwindigkeitsüberwachung kann neben weiteren Maßnahmen sehr positive Auswirkungen auf das Unfallgeschehen haben. Uns liegt sehr daran, die Verkehrssicherheit in den Städten Essen und Mülheim zu erhöhen und möchten darauf hinweisen, dass neben den vorgeplanten Geschwindigkeitskontrollen in beiden Stadtgebieten jederzeit mit Geschwindigkeitsüberwachungen gerechnet werden muss.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110