Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Kriminalprävention

Ein großes Auto in dem man sich beraten lassen kann.
Kriminalprävention
Mit Sicherheit gut beraten

Kriminalkommissariat Kriminalprävention/Opferschutz

Hier erhalten Sie kompetent und kostenfrei

  • Tipps und Informationen zum Schutz vor Straftaten
  • Individuelle Beratung zu allen Fragen der Kriminalprävention
  • Beratung und Unterstützung im Rahmen des polizeilichen Opferschutzes

Polizeipräsidium Essen
Kriminalkommissariat Kriminalprävention/Opferschutz
Ruhrbruchshof 2
45276Essen

Telefax: 0201 829-5459
E-Mail:
kpo.essen [at] polizei.nrw.de 

Ihre Ansprechpartnerinnen/Ansprechpartner

Kommissariatsleitung

EKHK Martin Kielbassa
Telefon: 0201 829-5450

Vertreter

KHK Ralf Ruttkowski
Telefon: 0201 829-5451

Technische Prävention  – Beratung gegen Einbruch, Diebstahl und Raub
Mechanische und elektronische Sicherheitstechnik; Sicherung von Wohnungen, Gebäuden und Fahrzeugen

KHK Michael Ebeler
KOKin Stefanie Beine

RBr Thomas Hillebrand
RBr Andreas Homann
RBr Nicolai Engelen 
KOKin Stefanie Beine 

Telefon: 0201 829-4444

Die Ausstellung „Technische Prävention“

Bochumer Straße 20
45276 Essen-Steele
0201/829-4444

ist zu folgenden Zeiten geöffnet:

Jeden Dienstag:                           08:30 Uhr – 15:30 Uhr
Jeden 1. Samstag im Monat:   09:00 Uhr – 14:00 Uhr
Weitere Termine nach Vereinbarung.

Wegbeschreibung:

Die Ausstellung „Technische Prävention“ liegt in der Fußgängerzone im Ortsteil Essen-Steele. Haltestelle für Bus/Bahn und S-Bahn S1 ist „Bahnhof Essen-Steele“. Von dort führt eine Fußgängerbrücke direkt zum Kaiser-Otto-Platz. Über die Hansastraße gelangt man vor dem Grendplatz links auf die Bochumer Straße. Nach wenigen Metern befindet sich das Ziel auf der rechten Seite!

Jugendschutz, Jugendkriminalprävention und Intervention

KHK Ralf Sowa: 0201/829-5551

Stadtbezirk I: Stadtmitte, Nordviertel, Südviertel, Westviertel, Ostviertel, Südostviertel, Huttrop, Frillendorf
Stadtbezirk VII : Kray, Steele, Freisenbruch, Horst, Leithe

KHKin Vanessa Horn: 0201/829-6340                  

Stadtbezirk III : Altendorf
Stadtbezirk IV : Bergeborbeck, Bochold, Borbeck, Dellwig, Frintrop, Gerschede, Schönebeck, Bedingrade
Stadtbezirk V : Altenessen-Süd, Altenessen-Nord, Karnap, Vogelheim
Stadtbezirk VI : Katernberg, Stoppenberg, Schonnebeck

KHK André Großhans: 0201/829-6229     

Stadtbezirk II :Rellinghausen, Rüttenscheid, Bergerhausen, Stadtwald,
Stadtbezirk III : Frohnhausen, Holsterhausen, Fulerum, Haarzopf, Margarethenhöhe
Stadtbezirk VIII : Burgaltendorf, Byfang, Heisingen, Kupferdreh, Überruhr-Hinsel, Überruhr-Holthausen
Stadtbezirk IX : Bredeney, Werden, Schuir, Kettwig, Fischlaken, Heidhausen

KHK Martin Rieth: 0201/829-4619            

Stadtgebiet Mülheim

Sicherheit für Seniorinnen und Senioren

KHK Ralf Ruttkowski
Telefon: 0201 829-5451

Betäubungsmittelprävention
Fachberatung zu Suchtphänomenen, Wirkung illegaler Drogen

KHK Ulrich Schmitz
Telefon: 0201 829-5452

Gewaltprävention –
Sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen, Gewalt gegen Frauen, Männer und LSBTIQ*

KHKin Bettina König
Telefon: 0201 829-5454

Opferschutz
Beratung und Unterstützung von Opfern nach Straftaten oder anderen belastenden Ereignissen, Vermittlung weitergehender Hilfen, Opferschutz und Opferhilfe in Fällen häuslicher Gewalt

KHKin Bettina König
Telefon: 0201 829-5454

KHK Stefan Mescher
Telefon: 0201 829-5458

KHKin Stefanie Hornauer
Telefon: 0201 829-5456

Prävention von politisch motivierter Kriminalität 
rechte/linke Gewalt, Extremismus, Terrorismus

RBe Sabine Nowak
Telefon: 829-5455


Prävention von Internetkriminalität (Cybercrime)

RBe Sabine Nowak
Telefon: 829-5455


städtebauliche Kriminalprävention
Planung und Umsetzung von kriminalitätsmindernden Faktoren in der Wohnumfeld- u. Stadtteilgestaltung


RBe Sabine Nowak
Telefon: 829-5455

 

 

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110