Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Haus des Jugendrechts eröffnet

Haus des Jugendrechts Essen
Haus des Jugendrechts eröffnet
Am heutigen Dienstag, 13. März, nahm Polizeipräsident Frank Richter mit geladenen Gästen an der Eröffnung des „Haus des Jugendrechts“ teil.
Im Beisein von Nordrhein-Westfalens Justizminister Peter Biesenbach stellte der Behördenleiter zusammen mit Herrn Oberbürgermeister Thomas Kufen, dem Leitenden Oberstaatsanwalt Walther Müggenburg und Oberstaatsanwalt Rolf-Peter Lindenberg das Projekt in den neuen Räumen vor.
Dirk Vennemann

„Die Ermittlungsgruppe Jugend betreut junge Menschen, die für einen Großteil der Straftaten ihrer Altersgruppe verantwortlich sind. Wir arbeiten intensiv daran, diese Kinder und Jugendlichen von der schiefen Bahn zu holen - mit Erfolg. Mit dem Haus des Jugendrechts gibt es jetzt kürzere Wege, um unsere Zusammenarbeit weiter zu intensivieren", so Polizeipräsident Richter.

An der Alfredstraße 68-72 arbeiten die EG Jugend sowie zwei Sozialpädagogen des Projekts "Kurve kriegen", Mitarbeiter der städtischen Jugendgerichtshilfe und die Staatsanwaltschaft nun noch näher zusammen. Ziel ist es - auch durch die räumliche Nähe - Verfahren gegen junge Intensivtäter zu beschleunigen. Durch die engere Vernetzung soll kriminellen Karrieren so früh wie möglich entgegen gewirkt werden. Die Kooperation der drei Behörden wurde bereits mit der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages im Oktober 2017 beschlossen.