Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Off
Off
Verfolgungsfahrt über A40 nach Bergerhausen endet mit sichergestelltem Jeep - Zeugen gesucht
Verfolgungsfahrt
PLZ
45127
Polizei Essen
Hinweise erbeten!
Polizei Essen

Essen-Stadtgebiete:

Gestern Abend (22. Februar) flüchtete der Fahrer / die Fahrerin eines Jeeps vor einer Verkehrskontrolle an der Leipziger Straße in Frohnhausen. Nach einer kurzen Verfolgungsfahrt konnte das Fahrzeug samt der Halterin geparkt an der Oberen Fuhr / Papenberghang in Bergerhausen aufgefunden werden. Ein weiterer mutmaßlicher Fahrzeuginsasse konnte am Guts-Muths-Weg festgestellt werden. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 22:30 Uhr fiel einem Streifenteam ein schwarzer Jeep Compass auf der Leipziger Straße auf. Aufgrund festgestellter Verkehrsverstöße (u.a. überhöhte Geschwindigkeit) entschieden sich die Beamten, den Fahrer zu kontrollieren und schalteten die Anhaltesignale des Streifenwagens ein. Plötzlich beschleunigte der Fahrer sein Fahrzeug und flüchtete vor den Polizisten. Der Fahrer / die Fahrerin fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit durch den innerstädtischen Bereich, missachtete dabei u.a. rote Ampeln und fuhr anschließend auf die A40. Nach zahlreichen Überholmanövern fuhr er an der Ausfahrt E.-Huttrop ab und erneut in den innerstädtischen Bereich. Nach einigen Abbiegevorgängen verloren die Beamten den Sichtkontakt zu dem flüchtigen Fahrzeug.

Im Rahmen einer Fahndung stellte ein weiteres Streifenteam das gesuchte Fahrzeug geparkt zusammen mit einer 24-jährigen Deutschen an der Einmündung Obere Fuhr / Papenberghang fest. Aufgrund von Hinweisen auf einen weiteren flüchtigen Fahrzeuginsassen fahndeten die Beamten im Nahbereich und trafen auf den Gesuchten, der zu Fuß am Guts-Muths-Weg unterwegs war.

Der 27-jährige Essener (deutsche Staatsangehörigkeit) trug keinen Ausweis bei sich. Er wurde mit zur Wache genommen und dort erkennungsdienstlich behandelt. Nach Abschluss aller Maßnahmen wurden sowohl er als auch die 24-Jährige entlassen. Das Tatfahrzeug wurde sichergestellt.

Welcher der beiden Beteiligten den Wagen gefahren hat und warum dieser vor der Polizei geflohen ist, wird nun ermittelt. Außerdem ermittelt die Polizei aufgrund des Verdachts des verbotenen Kraftfahrzeugrennens (Einzelrennen nach §315d StGB). Der 27-Jährige verfügt zudem über keine gültige Fahrerlaubnis. Da bislang nicht geklärt werden konnte, wer das Fahrzeug letztendlich geführt hat, wird zusätzlich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis (§21 StVG) gegen den Essener ermittelt.

Die Polizei sucht nun dringend Zeugen der Tat. Wenn Sie zur Tatzeit verdächtige Feststellungen an den Örtlichkeiten gemacht haben und Hinweise zu dem Fahrer bzw. der Fahrerin geben können, melden Sie sich bitte unter der Telefonnummer 0201/829-0 bei der Polizei Essen.
 

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110