Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Zwei mutmaßliche Einbrecher bei ihren „Geschäften“ im Gebüsch gestört

Off
Off
Zwei mutmaßliche Einbrecher bei ihren „Geschäften“ im Gebüsch gestört
Zum Verpieseln blieb dann keine Zeit mehr
PLZ
45329
Polizei Essen
Polizei Essen

Essen - Altenessen:

Gestern Abend (22. Juni, gegen 21:30 Uhr) wurden zwei mutmaßliche Einbrecher (24/31, beide deutsch) in einem Gebüsch an der Bischoffstraße vorläufig festgenommen - die beiden wollten dort angeblich nur ihre Notdurft verrichten.

Ein 43-jähriger Mann ging mit seinem Hund auf der Bischoffstraße Gassi, als er einen der Tatverdächtigen aus dem Gebüsch kommen sah. Zunächst dachte sich der Hundebesitzer nichts, doch als er kurze Zeit später zurückkehrte, hörte und roch er, wie jemand im Gebüsch mit einem Winkelschleifer hantierte. Sofort rief der Hundebesitzer die Polizei. Als die Beamten nur wenig später an der Bischoffstraße eintrafen, befanden sich die beiden Tatverdächtigen noch im Gebüsch.

Der 31-Jährige gab an, er habe im Gebüsch seinen Darm entleeren wollen. Der 24-Jährige erklärte, er hab lediglich seine Blase leeren wollen.

Statt menschlicher Hinterlassenschaften wurde im Gebüsch ein Winkelschleifer aufgefunden, mit dem die beiden Tatverdächtigen zuvor mutmaßlich ein größeres Loch in den Metallzaun geschnitten hatten, um sich Zugang zum Gelände einer Gartenbaufirma zu verschaffen. Dort konnten zudem Beschädigungen an einem Container festgestellt werden.

Die beiden Männer wurden vorläufig festgenommen. Gegen sie wird wegen besonders schweren Falls des Diebstahls ermittelt. Beide sind bereits polizeilich in Erscheinung getreten.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110